Quarzsandwerk Krempelbauer

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Entwicklung des Unternehmens

E-Mail Drucken PDF
Die ersten Jahre

Der Sandabbau in St. Georgen / Gusen wurde ab ca. 1929 betrieben und der Sand für die Bauwirtschaft verwendet. In den Jahren des Wiederaufbaues wurde die Quarzsandgewinnung einerseits für und durch die Bauwirtschaft andererseits für die Glasproduktion auf ein hohes Niveau gebracht. In den 70-er und 80-er Jahren wurde die Bedeutung des Quarzsandes und der wirtschaftliche Erfolg des Unternehmens durch die Verwendung von Quarzsand in der Kunststoffindustrie noch gesteigert.

Das Unternehmen heute

1968 wird das Quarzsandwerk Krempelbauer als Kommanditgesellschaft von den Familien Hentschläger, Redlhammer und Schützenberger gegründet.
Zu Beginn der 70-er Jahre wurde durch die Quarzwerke Österreich GmbH eine moderne Aufbereitungsanlage in St. Georgen an der Gusen errichtet und der abgebaute Quarzsand für die Weißglaserzeugung weiterverarbeitet und veredelt. Durch die enge Zusammenarbeit des Quarzsandwerkes Krempelbauer mit den Quarzwerken Österreich GmbH war die Grundlage geschaffen, weitere Quarzsandgruben im Raum St. Georgen / Gusen und in Aigen /Engerwitzdorf zu erwerben und abzubauen.